+43 (0)664 38 23 698 info@susanneburgstaller.at
Seite wählen
Mmmmh, gute Frage. Märchen sind nicht mehr zeitgemäß, denkt sich so Mancher, doch bei genauer Betrachtung finden sich erstaunliche Parallelen im realen Leben. In meiner Geschichte könnte sich Aschenputtel angesprochen fühlen ….
Auch wir waren zu Hause 3 Schwestern und ich die Jüngste.
Nach der üblichen Schullaufbahn, wollte ich Musik studieren, doch daraus wurde nichts. Stattdessen studierte ich an der Pädagogischen Hochschule Graz-Eggenberg auf das Hauptschul-Lehramt für Mathematik, Musik und Informatik, um dann, bedingt durch den damaligen Lehrerüberschuß, keine Anstellung zu bekommen. Aus der Not heraus, arbeitete ich danach bei den verschiedensten Firmen, habe mich überall eingesetzt, bemüht und weitergebildet.
Schlussendlich arbeitete ich auch in der Firma meines Mannes und hatte die Mitverantwortung für über 30 Mitarbeiter.
Ich lernte mir vom:
  • “einfachen” kaufmännischen Wissen,
  • Marketing,
  • Personalführung bis hin zu
  • Buchhaltung und
  • Controlling

alles selbst an.

Ganz nebenbei schenkte ich noch zwei Kindern das Leben, habe sie mit Fürsorge überhäuft und zu großartigen jungen Menschen erzogen. Als wir dann, aus gesundheitlichen Gründen die Firma schlossen, ging ich zum Arbeitsamt, um mir wieder einen Job zu besorgen.

Und da kam der Schock:

Ich saß dort einem jungen Mitarbeiter gegenüber, der mir, nach Durchsicht meiner Unterlagen, emotionslos direkt ins Gesicht sagte:
“Was mache ich mit ihnen?

Sie sind nicht vermittelbar und am Arbeitsmarkt nicht zu gebrauchen.”

Ich war fassungslos. Wie konnte das sein?
Ich engagierte mich seit Jahrzehnten in jedem meiner Jobs, leistete meinen Beitrag für die Gesellschaft und jetzt soll das alles nichts wert sein? Es tat weh, so beleidigt zu werden. Ich fühlte mich gedemütigt, klein und wertlosIch war am Boden zerstört und fuhr, wie in Trance, nach Hause. Ich war 40 Jahre alt. Sollte es das jetzt gewesen sein? …. Aus, Ende, Schluss?
Von der durchschnittlichen Lebenserwartung von 83 Jahren war ich noch nicht mal bei der Hälfte, und was jetzt? Ich wollte nicht Durchschnitt sein, wollte auch nicht auf ein Abstellgleis geschoben werden und schon gar nicht von irgendjemanden abhängig sein.
Damals schwor ich mir, dass mir das … nie nie nie nie … mehr wieder passiert.
Das mir … nie nie nie nie … mehr wieder jemand sagt, was ich wert bin oder eben auch nicht.
Durch eine glückliche Fügung lernte ich damals Forever Living Products kennen. Zuerst die genialen Produkte als Unterstützung für die Gesundheit meines Mannes und unserer ganzen Familie und in weiterer Folge entdeckte ich die Chance dahinter: MEINE CHANCE.
 Ich spürte, dass ich mir mit dieser Partnerfirma eine Zukunft aufbauen kann. Eine Zukunft, in der ICH der Kapitän am Schiff bin und mir keiner sagt, wohin es geht. Mit diesem Weltmarktführer in den Wachstumsmärkten Wellness und Gesundheit, auch mitzuwachsen und dieses große Potential für mich persönlich zu nutzen.
Wo ich mir meine “Passagiere” selbst aussuchen darf, arbeiten (anlegen) wo, wann und so oft ich will und …. meine Leistung etwas zählt!! Die einzigartige Umsatzbeteiligung ermöglicht mir endlich mein Engagement, mein Herzblut auch finanziell abgegolten zu bekommen. (Klingt, wie im Märchen, oder?)
Der große Knall passierte im August 2016. Da saß ich in einem Workshop und es tauchte die Frage auf:

Are you prepared to be here for a long time?

Für mich übersetzte ich: Bist du bereit und vorbereitet, eine lange Zeit da zu sein, zu leben, zu lieben …. und auch etwas (Gutes) zu hinterlassen?
Dieser Satz setzte seither vieles in Gang. Mittlerweile bin ich Teil einer großen Gruppe, einem Team, das sich auf die Fahne geschrieben hat, 1000 Familien zu unterstützen, sich ein residuales, wiederkehrendes Einkommen von 2.000 Euro monatlich aufzubauen.
Für mich persönlich heisst das konkret, dass ich in den nächsten 5 Jahren 20-25 Menschen, bevorzugt Frauen, dabei unterstütze, wieder auf sich zu schauen, sich wohl zu fühlen, gesund alt zu werden und sich ein wiederkehrendes Einkommen von 2.000 Euro monatlich aufzubauen.
Das ist meine Geschichte (und doch kein Märchen):
Vom Aschenputtel, das sich oftmals unter seinem Wert “verkauft” hat, hin zu einer Unternehmerin, die andere dabei unterstützt, ihre finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und gleichzeitig ein gesundes Leben zu führen.
Darauf freue ich mich … und auch gerne auf ein Feedback von Euch 🙂
Von Herzen
Susanne

S U S A N N E     B U R G S T A L L E R
Vitalität –  Lebensfreude  – Freiheit

www.susanneburgstaller.at
info@susanneburgstaller.at
Tel.: +43 (0)664 38 23 698
Facebook: Vital & Schlank mit Susanne Burgstaller

Das könnte dich auch interessieren:
Meine TOP 10
DEINE CHANCE